Mein Angebot

Die Angelegenheiten, in denen Menschen Therapeuten aufsuchen, sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst. So auch meine Massageangebote, welche ich exakt auf Sie abstimmen werde..

Sportmassage                           

Für Spitzenathleten ist der persönliche Masseur ein ständiger Begleiter, der mit seinen Sportmassagen in allen Phasen zum Erfolg beiträgt:


-In der Vorbereitung erhöht die Sportmassage die  Effektivität des Trainings indem sie die Durchblutung fördert. Ausserdem entfaltet sie auf mentaler eine nicht zu unterschätzende Wirkung.

-Unmittelbar vor und während dem Wettkampf dient sie der Lockerung der Muskulatur und Bänder. Mit speziellen Dehnungsgriffen können Krämpfe verhindert werden.

-Nach dem Wettkampf hilft eine lockernde Sportmassage bei der Regeneration und der Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit.

Die Techniken, die in der Sportmassage verwendet werden, stammen überwiegend aus der klassischen medizinischen Massage. Weil Athleten in der Regel robuster sind, wird die Sportmassage entsprechend kräftiger durchgeführt.

Die individuellen Anforderungen des Sportlers und sportartspezifische Besonderheiten fliessen in die Behandlung mit ein. Ein guter Masseur erkennt und beseitigt leistungsmindernde Zustände im Körper des Empfängers.

Ayurveda


Ayurveda ist die über 5000 Jahre alte, schriftlich festgehaltene Heilkunde Indiens, die sich hauptsächlich mit der Aufrechterhaltung der Harmonie von Körper, Geist und Seele beschäftigt. Ayurveda bedeutet: “das Wissen vom gesunden Leben“. Ayurveda versucht den Menschen in einem ganzheitlichen Sinn zu heilen.
Der Schwerpunkt und das Ziel ayurvedischer Behandlung ist, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Ayurveda ist eine Lebensphilosophie, die zur Läuterung der Seele und Entgiftung des Körpers Anwendung findet.


Was kann Ayurveda für Sie tun?

Ayurveda dient der Vorbeugung und Erhaltung von dauerhafter Gesundheit bis ins hohe Alter. Es entgiftet und reinigt den Körper und ist hilfreich zur Genesung und Erholung nach akuten und chronischen Krankheiten.
Ergebnisse regelmäßiger Ayurveda-Behandlung sind: klare Augen, eine reine Haut, ein gestärktes Nervensystem und ein verjüngtes Aussehen.


Was bewirken die Öl-Massagen?

die Haut wird glatt, geschmeidig und widerstandsfähig. Das Gewebe wird gestärkt, die Muskulatur entspannter der Schlaf verbessert sich und Erschöpfung wie auch Stress werden behoben. Der Lymphfluss wird gesteigert und Abfallstoffe ausgeschieden (Entgiftung).
Die Lebensdauer reguliert und verlängert (Verjüngung) Körper, Geist und Seele.

Klassische Massage


Die klassische Massage basiert auf Streichungen, Knetungen, kreisenden Bewegungen, Klopfungen und Vibrationen. Sie dient dazu Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur zu lösen und die allgemeine Durchblutung zu verbessern. Die reflektorische, positive Wirkung auf unsere Psyche und unser Wohlbefinden zeigt sich oft schon während oder kurz nach der Behandlung. Psychisch bedingte Störungen von Herz- und Blutkreislauf lassen sich durch die klassische Massage positiv beeinflussen.
Eine klassische Massage kann helfen die Seele baumeln zu lassen, sich für einen Moment auf nichts anderes zu konzentrieren um wieder gestärkt den Alltag in Angriff zu nehmen. Vielleicht ist die Massage genau jene Oase um Ihre Lebensenergie neu zu beleben.

Indikaton:
-    Nackenverspannungen
-    Kopfschmerzen
-    Migräne
-    Rückenschmerzen
-    Kreuzschmerzen
-    Unruhe / Stress

Wirkung:

-    Lokale Durchblutungssteigerung, bessere 
      Sauerstoffversorgung
-    Entspannung der Muskulatur
-    Lösen von
      Bindegewebsverklebungen
     (und Narben)
-    Verbesserte Wundheilung und 
      Schmerzlinderung
-    Reduktion von Stress und Senkung des 
      Blutdrucks / Pulsfrequenz durch Beeinflussung 
      des vegetativen Nervensystems
-    Reflektorische Wirkung auf innere Organe
-    Eine Beruhigung und Belebung unserer Psyche


Die Massage ist eine der ältesten Formen, durch Berührung dem Menschen Kraft und Vitalität zurückzugeben. Aus diesem Grund wird die Massage auch „die Kunst der Berührung“ genannt. Das Ziel der Massage liegt darin, die Harmonie des Organismus durch regulierende Techniken zu wahren und/oder wiederherzustellen. Die Massage löst eine direkte körperliche und oft auch seelische Reaktion aus, welche das Wohlbefinden positiv beeinflusst.






Triggerpunkttherapie


Was ist ein Triggerpunkt?

Triggerpunkt, auch myofasziale Triggerpunkte (MTrP) genannt, kann man sich als Verspannung oder Krampf in der Muskulatur vorstellen. Diese Verspannung entstehen meist aufgrund chronischer Überlastung, traumatischer Überdehnung oder langer statischer Belastung und finden ihren Ursprung auf kleinster funktioneller Muskelebene, dem Sarkomer.

Unterschiede der Triggerpunkte

Zu unterscheiden gibt es die latenten und aktiven Triggerpunkte. Die aktiven TrP führen zu eindeutigen klinischen Beschwerden, welche der Patient wieder erkennt, wenn sie durch Druck oder Zug gereizt werden. Diese Beschwerden beschränken sich nicht nur auf den betroffenen Muskel und die Muskeln, welche seine Aktion unterstützen oder hemmen, sondern betreffen die ganze funktionelle Einheit. Somit auch das oder die Gelenke über welche die Muskeln ziehen.
Die latenten Triggerpunkte werden oftmals nicht bemerkt, können aber trotzdem zu erheblichen motorischen Funktionseinschränkungen in der Muskulatur führen. Diese Funktionseinschränkungen können zu einem mechanischen Missbrauch der Muskulatur führen (Überbelastung), wodurch ein latenter TrP zu einem aktiven werden kann.

Entstehung und Gründe

• Akute Überbelastung durch ungewohnte sportliche
  aktivitäten nach langer Pause.
• Chronische Überbelastung durch arbeiten am PC
  bei unergonomischer Haltung, arbeit am Fliessband,
  Kassieren, Coiffeurarbeit
• Überdehnung bei Misstritt, Sturtz, Autounfall mit
  Beschleunigungswirkung
• Muskeltrauma bei Schnitt oder Stichverletzung,
  Schlag auf den Muskel, Sturtz auf den Muskel,
  Verhebetrauma

Behandlung

Die Behandlung erfolgt manuell mittels festen Druck und Zug. Zu jeder Triggerpunktbehandlung gehört auch die Behandlung des muskulären Bindegewebes, den Faszien. Mit speziellen Massagetechniken werden Verklebungen innerhalb des Muskels und zu benachbarten Muskelgruppen gelöst, um die normale Bewegung und Kraftentwicklung wieder herzustellen.
Begleitet wird sie auch von gezielten Dehnungs- und Kräftigungsübungen, welche auch als Eigenbehandlung für zu Hause gemacht werden können.

Indikationen

• Akute und chronische Rückenschmerzen
  (Hexenschuss, Ischialgie, Bandscheibenprobleme)
• Arthrose und Gelenkersatz ( Coxarthrose, 
  Gonarthrose, Hüft- oder Knieprothese)
• Sportverletzungen (Zerrungen, Umknicktrauma,
  Verrenkungen…)
• Akute und chronische Schulter-/Armschmerzen
• Tennisellenbogen
• Carpaltunnelsyndrom
• Nackenverspannungen und steifigkeit
• Schleudertrauma
• Kopfschmerzen und Migräne
• Schwindel, Tinnitus, Gesichtsschmerzen, 
  Zahnschmerzen ohne tatsächliche Erkrankung der
  Zähne, nächtliches Zähneknirschen oder beissen.
• U.v.m.



Fussreflexzonenmassage



Abhängig davon wo die Fusssohle massiert wird, wirkt sich dies auf unterschiedliche Stellen des Körpers aus. Das Bild unten zeigt die unterschiedlichen Reflexzonen der Fusssohle. Die Fussreflexzonenmassage wirkt direkt auf die Körperzonen ein. So wirkt eine Massage der Zehenspitze beispielsweise auf das Gehirn ein.
Fussreflexzonenmassage gegen folgende Beschwerden

Die Fussreflexzonenmassage kann vielfältige Beschwerden am ganzen Körper lindern. So werden Selbstheilungskräfte aktiviert. Die Fussmassage wirkt entspannend und kann Krankheiten lindern.

Indikationen:
• Gelenkschmerzen
• Wirbelsäulenleiden
• Verspannungen
• Verkrampfungen
• Schlafstörungen
• Durchblutungsstörungen
• Kopfschmerzen

• Migräne
• Kreislaufstörungen
• Verdauungsbeschwerden
• Blasenentzündung
• Heuschnupfen
• Erkältung
• Zyklusstörungen

Die Fussreflexzonenmassage kann aber auch präventiv eingesetzt werden und eine allgemeine gesundheitliche Stärkung erziehlen.

Die Fussreflexzonen

Die Reflexzonentherapie geht von einem ganzheitlichen Körperbild aus. Alle Körperteile sind der Lehre nach miteinander verbunden. Der menschliche Körper spiegelt sich im Fuss. Man kann also sagen, das der Fuss wie eine Landkarte den Körper und seine Beschwerden repräsentiert. Dadurch können durch gezielte Druckmassagen an speziellen Stellen am Fuss körperliche und seelische Beschwerden im restlichen Körper gelöst werden.